Ein Freihandtattoo wird meistens ohne Sketch gemacht.! -

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freihandtattoo
Ein Freihand- bzw. Freestyletattoo ist immer etwas Einzigartiges und setzt absolutes Vertrauen zum Tätowierer voraus. Der Tätowierer zeichnet freihändig einen Tattooentwurf auf die Haut und Du siehst nur grob, wie es später aussehen wird. Immerhin. Oder er legt einfach mit dem Tätowieren los – dies ist aber nur bei Kunden möglich, die bereits Erfahrung mit Ruhrpott-Style Ink haben. Stammkunden haben schon die besten Erfahrungen mit uns gemacht und lassen sich gerne auf solch ein Abenteuer ein, dass man vorher nicht weiß, was es wird. Also nichts für Neukunden, oder nur für sehr mutige!

Wir möchten Dir den Verlauf eines Freihandtattos am Beispiel einer Stammkundin zeigen:

Die Kundin wollte als Verschönerung ihres Oberarms einen kahlen Baum, der bis zum Dekolletee gehen sollte. Zunächst wurde von Marcel mit einem Skinmarker der Freihandsketch direkt aus der Hand auf die Haut gezeichnet:
 

Nachdem die Kundin zufrieden mit dem groben Entwurf war, legte Marcel los und verwandelte nach und nach ihren Arm in ein Oldschool-
Kunstwerk:
                             
Der Vorteil eines Freihandtattoos ist, dass es sich während des Stechens noch entwickeln und der Tätowierer sich während der Entstehung frei entfalten kann. Solch ein Tattoo setzt natürlich großes Vertrauen voraus und ist nichts für Menschen, die vorher schon exakt wissen wollen, wie ihr Tattoomotiv später aussieht. Bei unserer Stammkundin hat es sich gelohnt, sie ist mit einem einzigartigen Tattoo und vollkommen glücklich aus dem Studio gegangen.
                       
 
Copyright Kwiatkowski Werbung Dortmund 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü