Schriftzug auf dem Arm oder lieber großes Rückentattoo? -

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Motiv
Was soll es sein? Lieber ein kleines einfarbiges Tattoo oder ein größeres buntes, ein traditionelles oder modernes? Lass‘ Dir einfach helfen bei der Auswahl Deines Tattoo-Motivs, unsere erfahrenen Tätowierer können Dir sehr schnell sagen, was wirklich zu Dir passt und was gar nicht geht. Bei uns steht die Beratung im Vordergrund und nicht die schnelle Kasse. Natürlich kannst Du auch mit einem Motiv in der Tasche oder einer grundlegenden Idee bei uns vorbeikommen, wir nehmen es gerne auf und entwerfen Dir etwas ganz persönliches daraus. Ein besonderes Anliegen ist uns die individuelle Beratung, wenn jemand in die falsche Motivrichtung tendiert. Solltest Du also eine supertolle Schriftart im Internet gefunden haben und wir wissen ganz genau, dass sie später auf der Haut richtig schlecht aussieht, sagen wir Dir das und machen Gegenvorschläge. So kann eine Typo, die eigentlich eine Serifa war, ganz schnell zu einer wunderschönen Handwriting-Typografie werden. Wir tätowieren nichts, was Du später bereuen könntest – Du kannst Dich auf uns verlassen.

Wir erklären die Entstehung einer Tätowierung mal anhand eines R2-D2 aus Star Wars:

Sobald Du weißt, in welche Richtung Dein persönliches Tattoo gehen soll, fängt Dein Tätowierer an, eine Vorlage (Sketch) zu erstellen. Das kostet Zeit, denn die Tattoovorlage soll Dir einen perfekten Eindruck vermitteln, wie Dein Tattoo später aussieht. Falls Du Dich also über unsere
Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag von 12-18 Uhr wunderst: in der anderen Zeit zeichnen wir u.a. Sketches für unsere Kunden. Das Sketchzeichnen ist auch die entscheidende Phase für Dein Hautkunstwerk, denn schon am Sketch sieht man, was der Tätowierer kann:

Sobald der Tattoo-Sketch fertig ist, setzt Du Dich wieder deinem tätowierer/in zusammen und Ihr entscheidet, ob noch Änderungen gewünscht sind und ob überhaupt tätowiert wird. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass sich unsere Kunden auch noch kurz vor dem Tätowieren anders entscheiden können. Ein Tattoo ist immer fürs Leben angelegt und man sollte es nicht nach ein paar Jahren wieder bereuen.
 

Nach der Motiv-Entscheidung wird ein Stencil von Deinem Wunschmotiv angefertigt. Dies ist eine spiegelverkehrte Kopie Deines Motivs auf einem Transferpapier (Stencilpapier), also quasi eine Blaupause:

Dieses Tattoostencel wird nun auf Deine Haut übertragen, sodass das Motiv wieder richtig herum erscheint. Es muss ca. 20 Minuten einziehen, damit die Farbe des Stencils in die Hautporen einziehen kann und der Stencil nicht beim ersten darüber wischen zerstört wird. So sieht das Stencil nachher auf der Haut aus, in diesem Fall auf einem Oberschenkel:
 

Wenn Dir das Motiv nun auch auf der Haut gefällt, musst Du die letzte Entscheidung treffen, tätowieren oder lieber nicht? Wenn die Antwort (wie bei 99,9% der Kunden) mit einem Ja beantwortet wird, geht’s los. Dein Tätowierer fängt immer von unten an, Deinen Stencil zu einem Tattoo zu verwandeln, damit er nicht verwischt wird:
                  
Bei R2-D2 wurden beide Tätowiertechniken eingesetzt, die Spulenmaschine für strukturierte Schatten und Farben, die Rotationsmaschine für die feinen Schattierungen und Details:
                                                                                              
                     

Das fertige Tattoo entsprach genau den Vorstellungen des Kunden und die 6 Stunden Produktionszeit waren schon beim Rausgehen vergessen:

Solltest Du diesen R2-D2 so genial finden, dass Du ihn auch als Tattoo haben möchtest, fertigen wir Dir gerne Deine eigene Ausführung an. Denn jeder Entwurf aus unserer Feder ist einzigartig und wird so bei anderen Kunden nicht mehr verwendet. So kannst Du bei uns jederzeit sicher sein, dass nicht demnächst jemand neben Dir steht, der dasselbe Tattoo- Motiv hat.

                
 
Copyright Kwiatkowski Werbung Dortmund 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü